Parodontitistherapie und Parodontitisprophylaxe

Parodontologie

Parodontologie beschäftigt sich hauptsächlich mit den Erkrankungen des Zahnhalteapparates, also des Zahnfleisches und des den Zahn umgebenden Knochens - dem sogenannten Zahnbett.


Parodontitis

nennt man die entzündlichen Veränderungen des Zahnfleisches. Durch solche Entzündungen, die meist chronisch verlaufen, kommt es zur Bildung von Zahnfleischtaschen und in späterer Folge auch von Knochentaschen.

Die einzig wirksame Methode diese Entzündungen in den Griff zu bekommen, stellt die regelmäßige Inanspruchnahme von Mundhygienesitzungen dar. Bei weitreichenderen Schädigungen werden diese Sitzungen unterstützt, durch einerseits konservative Therapien (Einbringen spezieller Medikamente in die Taschen) oder aber auch durch chirurgische Interventionen (Freilegen der betroffenen Wurzelanteile und Einbringung von Knochenersatzmaterialien - um den Defekt zu ergänzen und zur Ausheilung zu bringen). Dazu nun einige gezeichnete Illustrationen:


Parodontitisbehandlung

Erkranktes Zahnfleisch mit Tasche wird sondiert Säuberung der Tasche mit Spezialnstrumenten Applikation von antibakteriell wirksamenm Dentalgel gleichmäßiges Verteilen des Gels in der Tasche.



Erkranktes Zahnfleisch
mit Tasche wird sondiert


Säuberung der Tasche
mit Spezialnstrumenten


Applikation von
antibakteriell wirksammen
Dentalgel


gleichmäßiges Verteilen
des Gels in der Tasche


entzündungsfreies
Zahnfleisch


gesundes Gewebe


Diese Therapie muss mehrmals wiederholt werden, um zu dem hier gezeigten Endresultat zu kommen.


Chirurgische Applikation von Knochenersatzmaterial

Bei dieser Operation wird das Zahnfleisch in Lokalanästhesie aufgeklappt und der Knochen und die freiliegenden Wurzelanteile gereinigt. Anschließend wird das Knochenersatzmaterial in den Defekt eingebracht und das Zahnfleisch dicht vernäht und mit einem Wundverband versorgt. Die Nähte verbleiben bis zur Entfernung 10 - 14 Tage.



Zahnfleischtasche mit
deutlichem Knochenabbau


Freilegung der Zahnwurzel


Entfernung der Ablagerung


Einbringung des Knochenersatzmaterials
(blau)


Zustand direkt nach
dem Eingriff mit Nähten


Regeneriertes Gewebe
mit neuem Knochen